Blog

Die Weihnachtskarte als strategisches Kommunikationsmittel

4. Dezember 2015 | Autor: christian hanne

Weihnachten rückt näher und allmählich treffen die ersten Weihnachtskarten ein. In den letzten Jahren werden zunehmend weniger gedruckte Karten verschickt, sondern Unternehmen setzen verstärkt auf e-Cards. Dies hat sicherlich gute Gründe, da es Versandkosten und Zeit beim Schreiben spart und außerdem die Umwelt entlastet.

Wir setzen dennoch bereits seit der Gründung unserer Agentur auf Karten, die man in die Hand nehmen kann, und empfehlen dies auch unseren Kunden. So können Sie Ihre Weihnachtskarte als strategische Maßnahme in der politischen Kommunikation einsetzen. Was zunächst wenig nach weihnachtlicher Romantik klingt, hat sich in den vielen Jahren unserer Arbeit in Agenturen immer wieder als hilfreich erwiesen. Denn Weihnachten bietet – neben Geburtstagen – eine der wenigen Möglichkeiten zur informellen Ansprache von Stakeholdern. Durch eine individuelle Weihnachtskarte können Sie Stakeholdern auf persönliche Weise Ihre Wertschätzung ausdrücken sowie Kontakte, die Sie das Jahr über aufgebaut haben, pflegen. 

Worauf Sie achten müssen, damit Ihre Weihnachtskarte die erwünschte Wirkung erzielt, erklären wir Ihnen heute.

1. Wählen Sie ein individuelles und originelles Design

Bedenken Sie, dass in der Adventszeit sehr viele Weihnachtskarten auf den Schreibtischen Ihrer Stakehoder landen. Daher ist es wichtig, dass sich Ihre Karte aus der Masse abhebt. Suchen Sie ein ansprechendes Design aus, das zum Auftritt Ihres Unternehmens passt, aber auch originell ist. Auf Online-Marktplätzen wie Dawanda oder Etsy gibt es viele Angebote von talentierten Grafik-Designern, die für ein überschaubares Budget individuelle Karten gestalten.

Bei der Papierauswahl sollten Sie nicht unnötig sparen. Durch eine hochwertigere Variante fällt Ihre Karte positiv auf. Ihren Versand runden Sie visuell ab, indem Sie Briefmarken mit weihnachtlichen Motiven verwenden.

Hm Weihnachtskarte 2014 2

2. Punkten Sie mit persönlicher Ansprache

Das ausgefallenste Design und der erlesenste Druck nutzen jedoch nur wenig, wenn Sie lediglich Ihre Unterschrift hektisch und lieblos auf die Karte unter einen vorgedruckten Spruch kritzeln. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit für ein paar individuelle Zeilen für jeden Empfänger. Dies drückt einerseits Ihre Wertschätzung aus, andererseits können Sie dabei an gemeinsame Aktivitäten im vergangenen Jahr erinnern und Botschaften für das nächste Jahr kommunizieren. Das bedeutet aber nicht, dass Sie in Ihrer Weihnachtspost knallharte politische Forderungen erheben sollten.

Besonders schön ist es, wenn Sie Ihre persönlichen Zeilen mit Füller oder wenigstens mit Fineliner schreiben. Ein normaler Kugelschreiber eignet sich dagegen nicht.

Hm Weihnachtskarte 2013

3. Beachten Sie beim Aussand das richtige Timing

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Weihnachtspost rechtzeitig verschicken. Ihre Karten sollten ungefähr zehn bis vierzehn Tage vor Weihnachten bei den Empfängern ankommen. Dadurch haben Ihre Stakeholder die Möglichkeit, Ihnen persönlich zu antworten (insbesondere falls sie vergessen haben sollten, Sie auf den Weihnachtskartenverteiler zu setzen). Ein späterer Versand birgt außerdem die Gefahr, dass die Karten nicht mehr vor den Feiertagen eintreffen und erst im neuen Jahr gelesen werden.

Daher sollten Sie frühzeitig mit der Planung beginnen, damit Verteiler und Karten fertig sowie passende Briefumschläge und ausreichen Porto vorhanden sind, wenn Sie mit dem Versand der Weihnachtspost beginnen. Weitere Tipps rund um das Thema geschäftliche Weihnachtskarten finden Sie im Internet, zum Beispiel bei EcoCards oder bei xmaskom .

###

Auch wenn die hier skizzierte Vorgehensweise zunächst einen etwas höheren Aufwand bedeutet, zahlt sie sich langfristig aus. Gerne unterstützen wir Sie bei der Entwicklung und Umsetzung Ihrer individuellen Weihnachtskarte.


Über den Blog

Auf unserem Blog finden Sie regelmäßig Wissenswertes sowie Tipps und Tricks rund um die Themen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, politische Kommunikation sowie strategische Kommunikationsmaterialien. Und zwischendurch gibt es Neuigkeiten aus der Agentur. Viel Spaß beim Lesen!

Archiv

Kategorien